Briefkopf

LOVE  - BELIEF – HOPE

Kunstinstallation im Stephansdom und Ausstellung im Curhaus von Eva Petrič

Die Häkelinstallation von Eva Petrič drückt die Idee der gegenseitigen Verbundenheit aus und reflektiert auf das Phänomen des Vernetz-Seins, das wir Menschen als soziale und körperliche Wesen alle miteinander verbunden sind. Wir sind nicht nur das, was wir sehen, vielmehr auch das, was für unser Auge unsichtbar bleibt. Von Generation zu Generation gehen neben den Genen auch unzählige Emotionen und Erinnerungen auf uns über.

Die Kunstinstallation besteht aus drei, rund 9m x 6m großen Spitzen-Assemblagen in Form schwebender Wolken, auf die die Worte der christlichen Tugenden “LOVE, BELIEF, HOPE” mit weichem Licht projiziert sind. Die aus hunderten weltweit zusammengetragenen, collagenartig vernähten, handgefertigten, alten Spitzen- und Häkelarbeiten gefertigten Wolkengespinste schweben in unterschiedlichen Höhen im Mittelschiff des Stephansdoms und korrespondieren auf spannende Weise mit dem imposanten Netz-Rippengewölbe der gotischen Architektur.

Wie das feine Netz der Spitzen werfen unsere Emotionen Schatten, die für uns über unser Engagement in der Liebe, im Glauben und in der Hoffnung erreichbar ist. Emotionen wie Spitzen sind wie Schatten - beide immateriell, nicht greifbar, unberührbar, sie gehören allen, egal welcher Abstammung, Kultur oder sozialem Umfeld, dem wir entspringen.

So sprechen die tausenden Knoten und Verschlingungen der Installation „LIEBE, GLAUBE, HOFFNUNG“ eine internationale Sprache, die von den unzähligen Besuchern des Stephansdomes aus aller Welt verstanden wird, und veranschaulichen die grenzen- und generationsübergreifende Verbundenheit unter den Menschen.

  • Die Installation im Stephansdom ist bis 13. Juni 2016 zu sehen.
  • Die begleitende Ausstellung von Eva Petrič “Molecules of Emotions” im Curhaus (Stephansplatz 3, 1. Stock) ist noch bis 11. September 2016 geöffnet.

Ausstellung Curhaus

×