Briefkopf

Erschütterungs- und Gefühlszeichen in Folge des 2. November 2020 in der Wiener Innenstadt

Nach dem blutigen Anschlag vom 2. November 2020 sind tausende Menschen in die Innere Stadt gekommen, um ihre Betroffenheit zum Ausdruck zu bringen. Kerzen, Blumen, Kränze, Texte sind als Zeichen des Gedenkens von den Menschen an den Orten des Geschehens abgelegt worden. Mittlerweile hat man die "Reste" (Kerzenhülsen, Blumen, Kranz, Texte, etc.) einem StreetArt-Künstlerteam unter der Leitung von Susanne Detrüs Habarta und Peter Petrus Habarta übergeben, die aus dem Material dieses bemerkenswerte Kunstwerk geschaffen haben. 

Es ist ein wunderbares Zeichen, wie Wien mit einem so erschütternden Ereignis umgeht und dabei nicht den Mut und die Kraft verliert. Zudem ist es auch beeindruckendes Symbol für die tausenden Menschen, die zu den Anschlagsorten gekommen sind, um in Stille der Opfer des Anschlags zu gedenken.

DENK MAhn MAL

×