Briefkopf

Armut gibt es überall. Die Dompfarre hilft Menschen hier bei uns im Herzen der Stadt Wien, aber auch über die Grenzen hinweg - in anderen Ländern, wo Menschen unsere Unterstützung brauchen.

Aus den Erlösen der pfarrlichen Aktivitäten wie beispielsweise Fastensuppenessen, Floh- und Weihnachtsmarkt sowie anderen Spendengeldern unterstützt die Dompfarre seit Jahren auch verschiedenste Projekte in Lateinamerika, Asien und Afrika. Insgesamt zwischen 10.000   -  15.000 € laufen jährlich in Auslandshilfsprojekte, von denen wir hier auch einige vorstellen wollen.

Unterstützung für Familien in Jujuy (Argentinien)

Ein Herzensanliegen der Dompfarre ist die Unterstützung eines Hilfsprojektes in San Salvador de Jujuy im Norden Argentiniens. Ein "Pfarrkind von St. Stephan"  - Veronika Schermann - ging im Jahr 2008 erstmals als Missionarin auf Zeit nach Jujuy in die Pfarre San Lucas, um die dortige christliche Schwesterngemeinschaft zu unterstützen. Die Schwestern betreiben ein Kinderheim für ungefähr 30 Waisenkinder und eine Tagesstätte für ca. 130 Kinder lediger Mütter und bedürftige Familien. Alle Kinder kommen aus einem problematischen Umfeld. Nicht wenige Mütter sind sehr jung und wurden missbraucht, die Väter manchmal unbekannt, einige im Gefängnis, andere sind Alkohol- oder drogenabhängig und nicht selten gewalttätig. Diese Familien werden seelsorgerlich betreut und es wird versucht, ihnen auch in ihrer schwierigen Lebenssituation ganz praktisch zu helfen.

Mit dem Erlös des Fastensuppenessens konnten bereits viele Schulsachen für die Kinder bereit gestellt und zum Teil auch Schulgeld gezahlt werden. Derzeit wird die Renovierung der Armenküche "Comedor", eine Küche mit Aufenthaltsraum für bedürftige Kinder und Familien, finanziell unterstützt. 

Hilfe für Straßenkinder in Bolivien

Herr Konrad Mükisch, der blinde Bruder einer der Mitgliedsdamen unserer Bastelrunde, entschloss sich vor einigen Jahren das Geld, mit dem er sich eigentlich einen Blindenhund kaufen wollte, zum Bau eines Hauses für Straßenkinder in La Paz zur Verfügung zu stellen. Für die weitere Finanzierung des Projekts "alalay" (=mir ist kalt) begann er auf einem Acker in Inprugg NÖ mit dem Anbau von biologischem Obst- und Gemüse. Seither gibt es zahlreiche freiwilligen Helfer, der Erlös der verkauften Produkte kommt den Kindern in Bolivien zugute.

AIDS-Projekt in KwaZulu-Natal (Südafrika)

Seit Jahren unterstützt die Dompfarre die Südafrikanische „Brotherhood of Blessed Gérard“. Deren vielfältigen Dienste liegen in den Bereichen Gesundheitspflege (Hospiz, HIV-Therapie, AIDS Aufklärungs-Programm, Hilfsfonds für arme Kranke), Kinderpflege (Klinik für unterernährte Kleinkinder, Kinderheim, Kindergarten, Stipendien-Fonds), Nothilfe und Soziale Projekte (Erste Hilfe und Notdienst, Nothilfe Fonds, Katastrophenhilfe Projekt, Seniorenclub). Besondere Aufmerksamkeit verdienen die HIV- Projekte.

Weitere Projekte

und Organisationen, die die Dompfarre unterstützt:

• Mag. Gerhard Tyralla Langer, der auch in St. Stephan tätig war, arbeitet im peruanischen Regenwald in der Pfarre Iscozacin, um dort ein Pastoralzentrum mit angeschlossenen Bildungseinrichtungen mitaufzubauen. Seit 2003 spendet die Dompfarre auch regelmäßig für aktuelle Bauvorhaben.

• "Aktion Regen" - ein Projekt zum Aufbau von Gesundheitszentren in Entwicklungsländern und zur Wissensvermittlung über Familienplanung

Hilfe für Noma-Kranke in Afrika. Kinder, die durch Unterernährung und Krankheiten vollkommen entstellt und gesellschaftlich geächtet sind, erhalten durch medizinische Eingriffe plastischer Gesichtschirurgie eine Chance auf ein normales Leben.

• Finanzielle Unterstützung für das Hilfswerk Ost. Außerdem werden nichtverkaufte, aber gut erhaltene Waren des Flohmarktes der Dompfarre nach Osteuropa transportiert und an Bedürftige verteilt.

• "Sr. Damiana Memorial Primery School" in Kikumini (Kenya)

• Projekt "Alalay Haus Mükisch" in Bolivien 

Ärzte ohne Grenzen

Spenden

Wenn auch Sie die Arbeit der Pfarrcaritas von St. Stephan unterstützen wollen:

Caritas St.Stephan

Bankhaus Schelhammer & Schattera

IBAN: AT 61 1919 0000 0016 3139

BIC: BSSWATWWXXX

Wenn Sie eine Bescheinigung für die Spendenabsetzbarkeit benötigen, wenden Sie sich bitte an die Pfarrkanzlei, Sie erhalten einen speziellen Zahlschein.

Partnerprojekte

×