Briefkopf

 

Dompfarre St. Stephan

Grüß Gott!

Es gibt Orte, an denen der Himmel die Erde in besonderer Weise berührt. Für mich ist unser Stephansdom so ein Ort. In diesem Gotteshaus treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander; dieser heilige Ort macht uns Mut für die Zukunft, die in Gottes Händen liegt. Auf unserer Homepage können Sie sich über die verschiedenen religiösen Angebote im und um den Stephansdom informieren. Ich freue mich darauf, Sie bei einem Gottesdienst oder bei einer Veranstaltung begrüßen zu dürfen! 

Ihr Dompfarrer Toni Faber

Aktuelles

„Dem Himmel entgegen...“ - Licht- und Kunstinstallation zur Osterzeit 2015

Derzeit ist im Stephansdom eine abstrakte Himmelsleiter zu sehen, die angefüllt ist mit weit über 20.000 Gebetsanliegen, die die Dombesucher in der Fastenzeit in die Kuben eingeknotet haben. Die an Drahtseilen befestigten Gebetskuben erheben sich durch den Kirchenraum aufsteigend - dem Himmel sich entgegen streckend. Die entstandene Himmelsleiter mit der eigens konzipierten Beleuchtung in verschiedenen Blautönen erhebt sich so in die Höhen des Domes und findet ihren Abschluss unter dem Deckengewölbe über dem Hochaltar. Sie scheint das Gewölbe optisch zu durchbrechen und so ins Unendliche fortgesetzt. mehr...

Pfarrblatt

Das Osterpfarrblatt ist online (PDF) und liegt in gedruckter Form im Stephansdom auf.

650 Jahre Domkapitel zu St. Stephan

Am 16. März 1365 erfolgte die Errichtung eines exemten (vom Bischof unabhängigen) Kollegiatkapitels (des heutigen Domkapitels) an der inzwischen in gotischem Stil prächtig erweiterten Stephanskirche. Dadurch gelang dem jungen Habsburger Herzog Rudolf IV., dem Stifter († 1365), eine wichtige Voraussetzung für die Erhebung „seiner" Stephanskirche zur Kathedrale. Weiter…

Bis 3. Mai (Mo-Sa / 10-16 Uhr im Kapitelsaal): Ausstellung „650 Jahre Domkapitel zu St. Stephan - Gebetsgemeinschaft zur höheren Ehre Gottes“ (freier Eintritt)

Steffl-Kirtag: 21. Mai - 1. Juni 2015

Seit 2002 - anlässlich des 50. Jahrestages der Wiedereröffnung des Stephansdoms nach den Zerstörungen durch den Dombrand - ist dieses Fest den Wienerinnen und Wienern zur lieben Tradition geworden. Die Feier um das Pfingstfest herum hat sich in den letzten Jahren sehr bewährt. Wir alle können auch in diesem Jahr wieder in und rund um die Stephanskirche feierliche Gottesdienste, Konzerte, Sonderführungen, Gewerbe, Handwerk und gute Wiener Küche genießen, um so die Geschichte und die Bedeutung des Wiener Wahrzeichens neu in den Blick zu nehmen. Danke sage ich allen, die mithelfen, dass dieses Fest für unseren Steffl und seine Freunde zu einer echten Feier wird.

Als Dompfarrer von St. Stephan lade ich Sie alle sehr herzlich zum Steffl-Kirtag 2015 ein!

Ihr Dompfarrer Toni Faber

Höhepunkte des heurigen Kirtags (derzeitiger Planungsstand):

Donnerstag, 21. Mai 2015

Freitag, 22. Mai 2015

14:00 Uhr    Einläuten des Steffl-Kirtags; Feierliche Eröffnung durch Stadtrat Michael Ludwig und Dompfarrer Toni Faber; Musik: Bläserensemble der Gardemusik Wien

14:00 Uhr    4. Steffl-Turm-Lauf

Samstag, 23. Mai 2015

09:00 Uhr    Diözesanfirmung mit Domdekan Karl Rühringer und Dompfarrer Toni Faber

18:00 Uhr    Festgottesdienst zum Steffl-Kirtag mit Dompfarrer Toni Faber und den Priestern der Erzbischöflichen Cur; Musik: “Brass & Pipes” - Blechbläser-Ensemble Brassissimo und Ernst Wally, Orgel; Geläute der Pummerin

Pfingstsonntag, 24. Mai 2015

10:15 Uhr    Pontifikalamt mit Kardinal Christoph Schönborn; Musik: Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791): c-moll-Messe, Solisten, Wiener Domchor, Domorchester; Geläute der Pummerin

16:30 Uhr    Vesper mit Kardinal Christoph Schönborn; Musik: Wolfgang Amadé Mozart: Vesperae solennes de Confessore, Solisten, Vokalensemble St. Stephan, Domorchester

21:00 Uhr    Abendgottesdienst zum Pfingstsonntag mit Domprediger Ewald Huscava; Musik: Werke für Trompete und Orgel

22:15 Uhr    OrgelNachtKonzert zum Pfingstfest: Wolfgang Kogert (Wien); Tickets (14,- /erm. 9,-) im Domshop und an der Abendkassa

Pfingstmontag, 25. Mai 2015

10:15 Uhr    Hochamt mit Caritaspräsident Michael Landau; Franz Schubert: Messe in G-Dur, Solisten, Vokalensemble St. Stephan, Domorchester

Dienstag, 26. Mai 2015

10:30 Uhr    Spezialdomführung für kleine und große Kirtagsbesucher mit Margareta Chwatal (Gratiszählkarten am Infostand)

Mittwoch, 27. Mai 2015

20:30 Uhr    Orgelkonzert zum Steffl-Kirtag: Domkurat Konstantin Reymaier (Wien); Tickets (14,- /erm. 9,-) im Domshop und an der Abendkassa

Donnerstag, 28. Mai 2015

17:00 Uhr    Maiandacht mit Chorgestaltung (Segnung der Marienrosen) mit Dompfarrer Faber

Freitag, 29. Mai 2015

18:00 – 1:00 Uhr   Lange Nacht der Kirchen (Siehe eigenes Programm)

Samstag, 30. Mai 2015

17:00 Uhr    Marienfeier mit Bischofsvikar Werner Freistetter: Festandacht – Lichterprozession –Hochamt – festliche Kirchenmusik

Sonntag, 31. Mai 2015

10:15 Uhr    Dompfarrfirmung mit Dompfarrer Toni Faber

Montag, 1. Juni 2015

Lange Nacht der Kirchen am 29. Mai 2015 im Stephansdom

17.50 – 18.00 Festliches Geläute

18.00 – 19.15 „Longfield Gospel Choir - Ein 80-köpfiger Chor singt die bekanntesten Gospel-Songs und Spirituals; Leitung: Georg Weilguny

19.30 – 20.30 Tomislav Vasicek: Variationen "Zwischen Himmel und Erde" über Themen der Deutschen Messe von Franz Schubert und J.Ph.Neumann. Musikalischer Leiter Bernd Leichtfried, musikalische Mitgestaltung Caroline Vasicek. Ausführende: Kinder-Chor, Gesang-Quartett, Streicher, Klavier/Keyboard. Uraufführung.

20.30 – 22.00 Stunde der Barmherzigkeit: Musik - Anbetung - Stille

22.00 – 23.00 Wolfgang Amadé Mozart: Messe c-moll; Solisten, Wiener Domchor, Wiener Domorchester; Leitung: Domkapellmeister Markus Landerer

23:00 – 24:00 Orgel und Saxophon - Vater und Sohn: Boris und Alexander Ivanov (St. Petersburg): Bach, Albinoni, Gershwin, Brubeck u. a.

00.00 – 01.00 Lidia Baich (Violine) und Matthias Fletzberger (Klavier) mit Werken von Gluck und Beethoven

 

18.00 – 1.00 „Himmelsleiter“ Lichtinstallation von Stefan Knor

18.00 – 1.00 70 Jahre Kriegsende - Ort der Stille und des Gedenken in der Barbarakapelle

19.00 – 22.00 Gräbergang in St. Stephan - Meditativer Rundgang durch die Katakomben

19.00 – 22.00 Offene Dombauhütte - Dombaumeister und Steinmetze informieren. Die Dombauhütte ist von außen begehbar.

19.00 – 22.00 343 Stufen in die Türmerstube - Besteigung des Südturms

 

 

 

 

 

 

 

 

Dompfarre St. Stephan

×